Lie In The Sound

Ewiger Schwerenöter, zeitloser Galan – Bryan Ferry

Der Typus des ewigen Verführers ist in der Gegenwart ein wenig unter Beschuss. Den verbliebenen Charmeure wird gerne ein antiquiertes Frauenbild attestiert, die Öffentlichkeit betrachtet das Tun der letzten Playboys durchaus kritisch. Herrscht bei diesen Affären denn auch wirklich gegenseitiges Einvernehmen? Oder wurde frau gar auf die Bettkante gezwungen? Zwischen den lauschigen Hausfrauentabus von Shades of Grey und einer auf Shitstorm getrimmten, von Politcal Correctness besessenen Gesellschaft liegt nur ein schmaler Grat. In Kanada etwa ist der Radio- und TV-Moderator Jian Ghomeshi gerade unter die Räder gekommen, weil er seinen One-Night-Stands mindestens mit großer physischer Präsenz nachging. Der Vorwurf von Gewalt wird untersucht. Erst vor wenigen Tagen haben sich die Medien hierzulande mit der wohl neuen und moralisch verwerflichen Profession des Pick-Up-Artists empört auseinandergesetzt. Kurzum, Verführer und Casanovas und alle, die sich dafür halten, sind in einer oftmals sehr gerechtfertigten, tiefen Wirkungsklemme. Doch meist zieht bereits ein nicht eben dezenter Schlafzimmerblick einen Schweif von Zeter und Mordio nach sich. Hysterie und emanzipatorische Notwendigkeit sind manchmal schwer zu trennen. Auch an einem meines Wissens völlig untadeligen Bryan Ferry gehen all die Veränderungen nicht spurlos vorbei. Er repräsentiert bis heute den Gentleman der alten Schule, den Dandy unter den Bonvivants. Sein neues Album Avonmore wirkt daher gänzlich aus der Zeit gefallen, steht für ein edel-männliches Selbstverständnis, wie man es so heute noch selten antrifft. Der Schwerenöter in der Krisis, so lässt sich die Platte zusammenfassen.

(mehr …)

“Have you heard Neil Diamonds new Christmas song?…

English/Deutsch

…I can’t recall the lyrics but I remember it had a sweet carol line.”

I bet you didn’t. Me neither. I wish I would have. I love Neil Diamond. Today I really would need one. Neil Diamond is one of the artists who cheer me up and today is such a grey and cold November day, the winter blues really got me. Oh well, sickipedia just told me the line’s above are the latest twitter joke. So what. Let’s listen to some not-so-new Neil Diamond Christmas songs then….

a+cherry+cherry+christmas1

Im deutschsprachigen Raum bin ich wahrscheinlich die Einzige, die diesem neuesten Twitter-Witz begegnet ist, aber nun kennt ihr die Antwort auf eine Frage, welche euch nie gestellt wurde. Ist doch auch was Schönes. Egal, ich liebe Neil Diamond, seine Musik heitert mich immer sehr auf, wenn ich schlechte Laune habe und heute ist genau so ein Tag. Es ist trüb, nass, kalt und grau. Darüber hinaus ist es auch noch November. Diamond hilft aber immer, zum Glück, auch wenn die Songs nicht ganz so neu mehr sind.

 

Neil Diamond – Cherry Cherry Christmas (2009)

Listen on Spotify

(mehr …)

Free Christmas singles from The Zolas, Theory of a Deadman, Big Sugar & more

English/Deutsch

theory of a deadman

Music marketing company Frontside has just uploaded a bunch of pretty cool Christmas songs from several Canadian artists on Soundcloud. It just feels like… youknowwhat! Better get them while you can. Seriously, artists as well as labels and promo companies tend to do strange things. Two days ago Over the Rhine uploaded their new Christmas compilation to Noisetrade, the very next day, a few hours after I had written about it, it was gone. So enjoy your treats… you never know. (mehr …)

Grey’s Anatomy Soundtrack: Folge 1019 Der Harper Avery Award – Streams + Mp3s

Episode 10×19

“Der Harper Avery Award”

OT: “I’m winning”

 

Greysanatomy-title

 

Die heutige Folge versöhnt mich wieder ein bisschen mit dem Soundtrack, zwar wird wieder nur in der 80er-Mottenkiste gekramt, das Cover von Juliette Commagere ist jedoch ganz fantastisch geworden und auch Sleeping At Last tönt sehr fein. Da passt es sehr gut, dass wir vor wenigen Tagen den neuen Weihnachtssampler des Barden vorgestellt haben. Sleeping At Last – Christmas Collection 2014 könnt ihr euch gratis downloaden und hoffentlich viele schöne Weihnachtsmomente damit genießen. (mehr …)

Free Mp3: Bobby Harlow – A Yuletide Tune (To Clap Along To)

English/Deutsch

It was the summer of 1973 my mom had just escaped her sad and reactionary home to the legendary Yuletide Sunshine Festival. And there was him: Adorable Bobby Harlow singing his A Yuletide Tune (To Clap Along To). Oh well some joints later they did clap along to each other in an universal orgasmic way. Nine month later in February 2014 little DifferentStars was born. Did you ever ask yourself how someone can be as addicted to Christmas music as me, well now you know.

Fun Fact: There’s this guy on twitter named Bobby Harlow who claims to be a producer and mastermind of Burger Records. He even uploaded this track on soundcloud. Don’t listen to him. It’s embarassing what bullshit stories people make up just to sound special and interesting.

Es war der Sommer 1973, als meine Mutter ihrem traurigen und muffig-spießigen Elternhaus zum  legendären Yuletide Sunshine Festival entfloh. Und dort traf sie auf ihn: Den anbetungswürdigen Bobby Harlow. Zuerst begeisterte er sie auf der Bühne mit seinem A Yuletide Tune (To Clap Along To). Einige Joints später waren die beiden in nie dagewesener orgiastischer Lebensfreude vereint. Neun Monate später, im Februar 1974 wurd die kleine DifferentStars geboren. Für alle, die sich immer gefragt haben, wie kann es nur dazu kommen, dass jemand sooo Weihnachtsmusik-vernarrt ist. Die ist die volle und ganze Wahrheit! (mehr …)

Weihnachtsmedizin, die man süffeln sollte – Erdmöbel

Ich hoffe, ich trete der deutschen Indie-Pop-Institution Erdmöbel nicht zu nahe, wenn ich gestehe, dass ich das lakonische Understatement und die legere Melancholie ihres Tuns nie übermäßig zu würdigen wusste. Erdmöbel sind meiner Meinung nach zwar eine Band, deren schiere Existenz der deutschen Musiklandschaft fraglos gut tut. Das bedeutet allerdings nicht, dass ich sie mir auch oft anhören muss. Die Formation ist wie die Sorte Medizin, zu der man seinen Mitmenschen rät, die man selbst jedoch oft brüsk – weil unnötig – von sich weist. Kurzum, ich hätte wohl auch dem neuen Album Geschenk nur beiläufiges Gehör geschenkt, wenn es nicht der alljährlich Ende Dezember vollzogenen Feiertäglichkeit einiges Augenzwinkern, trockene Poesie und die nötige Nachdenklichkeit abtrotzen würde. Unser Blog verfällt um diese Jahreszeit immer in einen milden Weihnachtswahn, der nach der richtigen Dosis aus Kitsch, Festlichkeit und Skurrilität ringt. Und hier erweisen sich Erdmöbel als Verbündete im Geiste, deren Affinität zu Weihnachten sich nicht etwa darauf beschränkt, den ewig selben Weihnachtsliedern mit halbherzigen Neuinterpretation zu Leibe zu rücken. Die Gruppe zeigt Originalität, indem sie das Karma gegenwärtiger Weihnachten in besinnliche Episoden gießt.

(mehr …)

Schlüpfende Schmetterlinge – Lily & Madeleine

Das Schwesternpaar Lily & Madeleine hat sich vor zwei Jahren darangemacht, mit einem durchaus eigenständigen, ernsthaft-lieblichen Indie-Folk-Pop Herzen und Köpfe zu verdrehen. Den beiden Teenagern aus dem nicht eben als musikalischen Hotspot verschrienen Indianapolis sind mittlerweile schon zwei bemerkenswerte Alben geglückt. Ihrem letztjährigen Debüt haben sie mit erstaunlicher Schnelle das vor wenigen Wochen erschienene Fumes folgen lassen. Lily & Madeleine erstrahlen als Perfektion in Mädchengestalt, taugen als Projektionsfläche für keineswegs unanständige Träume männlicher Musikfans. Sie repräsentieren das Ende der Unschuld, den Moment, wo eine jugendliche Unsicherheit in heranreifendes Wissen übergeht. Sie betören mit juveniler Nachdenklichkeit, kichern nie, schwärmen nicht, sie wirken wie eine auf Ästhetik und Anstand getrimmte Fantasie, die den Hirnen kultivierter, älterer Herren entsprungen ist. Das Geschwisterpärchen bildet somit die völlige Antithese zu forsch-naivem Backfischtum. Und natürlich scheint es auch meilenweit von einer Jeunesse dorée oder jeglicher Emo-Miesepetrigkeit entfernt.

(mehr …)

Free Christmas Album: Sleeping At Last – Christmas Collection 2014

English/Deutsch

original-christmas_collection_2014_-_cover_1-3

Sleeping At Last has been a regular guest on our blog since Christmas time 2011. Which has less to do with Christmas then you think right now. It’s all about Grey’s Anatomy. The team behind that series definitely has a crush on Sleeping At Last. He’s one of the most featured artists recently. And I… oh well, loved that series for quite some years and I have been a huge fan of the Soundtrack (till they started this 80ies cover horror).

(mehr …)

Stream: Band Aid 30 Germany – “Do they know it’s Christmas time”

Viel, viel besser geworden als erwartet, die Frage: “Do WE know it’s Christmas time?“. Hier merkt man, dass durchaus gesellschaftskritische Gesellen die Lyrics geschrieben haben. Campino, den ich ja sonst nicht sooo sehr schätze, Thees Uhlmann, Marteria und der Textdichter Sebastian Wehlings haben die Zeilen verfasst und dem Refrain geschickt den richtigen Dreher gegeben. Band Aid 30s „Do They Know It’s Christmas“ erscheint in der deutschen Version hierzulande, in Österreich und der Schweiz am 21.11.14 als digitaler Download. Die CD-Single erscheint wenige Tage später und wird neben der deutschen auch die aktuelle englische sowie die Originalversion von „Do They Know It’s Christmas“ enthalten. (mehr …)